Back to the roots

Bei diesem trüben Sommerwetter lohnt es sich nicht nach draussen zu gehen. Vielleicht sollte ich, nach Entfernung der „Patina“, einen Blick in meine Zeichenmappen aus dem letzten Jahrhundert werfen.

Sammelmappe für 1982/83

Sammelmappe für 1982/83

Kameragurt der X-te?

Zugegeben… ich bin ein fauler Mensch. Und ein Materialschonender. Deshalb benutze ich einen Kameragurt mit einer Arca-Swiss kompatiblen Platte. So brauche ich nicht immer die Gurthalterung an der Kamera abschrauben und „vernudel“ somit auch das Gewinde nicht. Momentan benutze ich einen Carry Speed®, mit dem ich eigentlich sehr zufrieden bin. Durch den intensiven Einsatz etwas zerschlissen, sollte ein Neuer her. Und da erinnerte ich mich an ROLLEI®.

Der ROLLEI Kameragurt Single

Der ROLLEI Kameragurt Single

Also just auf deren Homepage geklickt und einen Singlegurt gefunden. Komplettpreis 69,99 € inkl. Versand innerhalb Deutschlands (Stand Juli 2016). Da ich auch schon bei anderen Produkten von der Rolleiqualität überzeugt bin, habe ich ihn mir einfach mal bestellt.

Mal sehen, ob er mich überzeugen kann! Werde ihn ausgiebig die nächsten Tage testen und euch berichten…

Hier ein paar Infos in Wort & Bild vorab:

Rollei Profi Kameragurt Single

  • Ergonomisch geformter und luftgepolsterter Kameragurt mit einer doppelten Kamerasicherung
  • Für schwere Kamerasysteme (bis zu 15 kg)
  • Luftpolster auf der Unterseite des Schulterpads sorgen für einen angenehmen Tragekomfort
  • Fixierbarer Schnellverschluss verhindert ungewolltes Verrutschen der Kamera
  • Arca Swiss kompatible Stativ-Wechselplatte
  • Ausgezeichnet mit dem Urteil „Sehr gut“

Fotos: ©Rollei

 

Und nun meine persönliche Bewertung:

Der Gurt lässt sich angenehm tragen und ist sehr hochwertig und solide verarbeitet.
Zum Arretieren der Schnellkupplung  benötigt man etwas Übung und muss etwas schrauben. Eine halbe Drehung-Klick-Lösung wäre angenehmer. Ist vielleicht auch Gewöhnungssache…

Für mich das grösste (persönliche!) Manko am Gurt ist die Einheit Platte mit Kugelkopf, Schnellkupplung und Feststeller wenn ein Batteriegriff montiert ist (oder Canon 1er-Modelle) und hochkant fotografiert wird. In dem Moment ist die komplette Einheit etwas im Weg aber man kann die Kamera hochkant greifen und an die Funktionsknöpfe kommen.
Dazu schreibt Rollei: Mit dem komfortablen Tragegurt haben Sie Ihre Kamera immer blitzschnell zur Hand, denn Sie können fotografieren, ohne sie vom Gurt lösen zu müssen. In manchen Situationen kommt es auf Sekunden an, wenn plötzlich ein unwiederbringliches Motiv, beispielsweise ein Reh, auftaucht. 

Der dickel Knubbel beim Rolleigurt

Der dickel „Knubbel“ beim Rolleigurt

 

 

 

 

 

 

Für Fotografen, die im Quer- und Hochformat die Tasten und Stellräder von Kamera und Griff nutzen, ist der Gurt eigentlich geeignet. Wird die Kamera ohne Batteriegriff genutzt, ist der Gurt auf jeden Fall bedingungslos zu empfehlen. So ist auch das Preis-Leistungsverhältnis mehr als gut. Und es ist typisch beste Rollei-Qualität!