ARTES WESERA im Schloß Hämelschenburg

Blick in den Ausstellungsraum 

Vom 29.09. bis 03.10.18 fand die Gemeinschaftsausstellung der Künstlergruppe ARTES WESERA in der Zehntscheune auf Schloß Hämelschenburg statt. Insgesamt 18 Künstler präsentierten dort Skulpturen, Gemälde und Fotografien.
In einem Ambiente, das Seinesgleichen sucht, gab der Raum genug Platz für die Präsentation der Exponate. Gerade die Skulpturen hatten genug Luft zum Atmen. Grosses Manko waren allerdings die recht labrigen Stellwände und herunterfallende Exponatbeschriftung. 

Durch die Vielzahl der Künstler/innen gab es für jeden Geschmack etwas zu sehen. Von floraler Aquarellmalerei über abstrakter Spachteltechnik bis zu kraftvollen Skulpturen aus Holz und realistischer Malerei. Fotografien, un- und bearbeitet, rundeten die Ausstellung ab.

ARTES WESERA in Hameln

Atellier und Ausstellungshaus

ARTES WESERA ist der Name einer 2010 in Hameln gegründeten, offenen Interessengemeinschaft für Kunstschaffende im Weserbergland. Die Idee ist, Künstler und Kunstschaffende zu vernetzen, um gegenseitig Erfahrungen auszutauschen, gemeinsame Aktionen, wie Kunstmessen und Tage des offenen Ateliers zu planen und zu veranstalten und vieles mehr… Willkommen ist bei ihnen jeder, für den Kunst weitaus mehr ist, als „nur“ ein Kunsthandwerk.

Seit Mitte 2018 hat ARTES WESERA ein neues, festes Domizil. In dem 1560 erbauten, sogenannten Bürgerhus, finden Ausstellungen, workshops und Veranstaltungen statt. Mitten in Hamelns Altstadt gelegen, ein idealer Ort um Kunst nicht als elitäre Angelegenheit zu sehen, sondern mit den Interessierten im Austausch zu stehen.

Für mehr Informationen einfach einmal auf die Seite von ARTES WESERA schauen.