Bilder einer Ausstellung* – Kloster Möllenbeck

Im Winterrefektorium des Klosters Möllenbeck bei Rinteln läuft jeweils an den Wochenenden 19./20. und 26./27. August von 11:00 – 18:00 Uhr die Ausstellung Facetten der Fotografie.

Vom Eingangsbereich der Blick nach rechts

9 Austeller-innen präsentieren dort ihre Fotografien unterschiedlichster Ausrichtung. Von Floral über Makro und Naturfotografie bis zu Architektur und Portrait/People.
Die Räumlichkeiten geben den Fotos das passende Ambiente und die Ausstellen haben die passenden Rahmen beigesteuert. Ein lohnender Besuch!

 

*1874 komponierte Mudest Mussorgsky seinen Klavierzyklus “Bilder einer Ausstellung“ inspiriert durch die Gedenkausstellung seines Malerfreundes Victor Hartmann. Doch erst 50 Jahre später schafften es die musikalischen Bilder in den Konzertsaal – 1922 orchestrierte Maurice Ravel die „Bilder einer Ausstellung“ und macht sie dadurch weltberühmt.

Magische AugenBlicke – Ausstellung

Dies ist der Titel unserer ersten Ausstellung. Sie findet vom 01. bis 31. Juli 2017 im Kultur- und Kreativzentrum Fischkai 57 im Fischereihafen von Bremerhaven statt. Dort zeigen 11 Fotografen ihre Interpretation des Themas „Magische AugenBlicke“. In diesem Fall geht es nicht um die möglichst kurze Zeiteinheit eines Augenblicks, sondern um die Magie eines Augen-Blick, wenn sich 2 Menschen in die Augen schauen oder ein Fotograf mit seinem Motiv eins wird. Diesem Moment der Konzentration – den AugenBlick – wohnt ein hohes Maß an Magie inne. Diese Augen-Blicke mit den Motiven aus der UnterweserRegion von Bremen bis Cuxhaven zu zeigen, ist Ziel unserer Ausstellung.

Die Ausstellung ist von Dienstag bis Sonntag, jeweils von 12:30 bis 19:00 geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Das ebenfalls dort beheimatete Grete’s Cafe am Kai lädt anschließend zu einer gemütlichen Kaffeerunde ein, bei der das Gesehene noch noch einmal diskutiert werden kann.

Auswärtsspiel des Theaters Bremen

Passend zur EM  hatte das Theater Bremen nicht nur ein Auswärtsspiel zu absolvieren. Von Freitag bis Sonntag standen für das Haus so einige Stücke auf dem Programm. Gespielt an den unterschiedlichsten Orten in Blumenthal wie z.B. auf der Dachterrasse eines Altenheimes, einer leerstehenden ehemaligen Rossmann-Filiale oder -wie hier- auf dem Gelände der stillegelegten Baumwollkämmerei .

Action in der alten Bauwollkämmerei Blumenthal

Action in der alten Bauwollkämmerei Blumenthal

Mit dem Stück JETZT MUSST DU SPRINGEN haben Regisseur Frank Abt und der Musiker Torsten Kindermann einen Abend mit Liedern von Element of Crime zusammengestellt.
Ein Hang zur Melancholie und die Einsamkeit des Einzelgängers zeichnen viele Songs um den Mitbegründer der Band, Musiker und Autor Sven Regener aus. Die Schauspieler setzten die Stücke, teilweise recht impulsiv, mit ihrer Stimme und Instrumenten um. In den gut anderhalb Stunden wurde allerdings kein Wort gesprochen, sondern „nur“ die Lieder perfekt aneinander gereiht!

Hier weitere Eindrücke:

Darsteller/Musiker
Karin Enzler, Andy Einhorn, Peter Fasching, Torsten Kindermann, Siegfried W. Maschek, Gabriele Möller-Lukasz
Dank das Theater Bremen für die Fotografiererlaubnis während der gesamten Aufführung!

Licht & Schatten in der Kirche

Warum nicht einmal eine Schwarz-Weiß Fotoausstellung mit dem Titel Licht & Schatten in einer Kirche?

Am 22.02.2015 war die Vernissage in der Stadtkirche Vegesack zu o.g. Ausstellung von Erika Leo. In einem Gottesdienst vorher, wurde dieses Thema in der Predikt aufgegriffen und stellte somit einen Bogen zu den Fotos her. Eine gelungene Mischung wie ich fand!

Erika Leo: „Das Licht wirft Schatten, manchmal bizarr oder verspielt, lässt die Dinge verzerrt oder übersteigert erscheinen. Aber Licht und Schatten haben eine viel tiefere Dimension. Mit der Kamera Schatten einfangen, das war meine Idee an einem eiskalten Februarmorgen.“

Die Ausstellung läuft noch bis Ende März 2015