Frauenfussball in der Oberliga

Mal am Wochenende etwas Sport geknipst. Nix wildes wie dieses Red Bull Gefliege am Lausitzring am Wochenende, sondern ganz bodenständig mal bei den Mädels in der Oberliga vorbeigeschaut und Frauenfussball verfolgt bzw. geknipst. Vielleicht inspiriert durch das WM-Qualifikationsspiel der deutschen Mannschaft am Samstag gegen Slowenien oder doch eher durch die mitspielende Lara, die mir Modell stand? Wer weiss….

 

Der Saisonstart war nicht nicht ganz so prickelnd, ähnlich wie bei den Bayern-Kerls, halt nur nen Mittelplatz in der Tabelle. Aber da steckt in den jungen Damen noch eine Menge Potential. Alleine der Spass und Wille der Spielerinnen, die nebenbei noch zur Schule gehen, eine Ausbildung machen oder studieren, ist es Wert sie sich im Spiel anzuschauen und zu unterstützen. Eine Steffi Jones hat ja auch einmal so angefangen.

Gegen das Vergessen…

Es kann Jeden treffen: Demenz. Ob Uhrmachermeister, Hausfrau, Verwaltungsangestelle oder Werftarbeiter. Jahrzehnte lang „funktionierten“ sie in der Gesellschaft und nicht auf einmal, sondern langsam schleichend holt sie ihre Krankheit ein.

Symtomatisch bei der Demenz sind Erinnerungen an längst vergangene Zeiten, das Kurzzeitgedächnis lässt aber immer mehr nach. Oftmals wissen die Betroffenen, wenn sie sich alte Fotos anschauen, noch die genau passende Geschichte dazu zu erzählen. Manchmal eine Gefahr für sich selber, da sie nur noch in der Vergangenheit leben und oft in ihr handeln. Einige „büchsen“ aus und möchten zu Orten und Plätzen, welche für sie noch existent sind. Der alte Arbeitsplatz, Stationen ihrer Jugend oder ihres vorherigen Lebens.


Bilder sind etas Dauerhaftes und nicht nur ein kurzer Moment. Man kann sie länger betrachten. Eventuell ein Flackern in den Augen der Dementen ausmachen…
Beim Fotografieren hatten wir alle Spass. Einige kokettierten, andere lachten vor Freude oder setzen sich gekonnt in Pose.

Auch bei den Angehörigen kam die Aktion gut an. Wer geht schon in ein Fotostudio und lässt Erinnerungsfotos von den Betroffenen machen? In der Demenzgruppe konnten wir fast spielerisch, mit einfachsten Mitteln, Aufnahmen machen – gegen das Vergessen in jeder Hinsicht!

photo n more mal „auf Reportage“

Es kommt selten vor, aber es kommt manchmal vor: photo n more als Bildberichterstatter.
So auf dem Parteien-Speed-Dating zur Kommunalwahl, genauer gesagt zur Ratswahl, in Hameln. Das unparteiliche Fragebündnis, bestehend aus BUND, adfc, Evangelischer Jugend, DGB, Sumpfblume und Regionale Kultur- und Zeitgeschichte, lud am 7. September dazu ein.

Alle 9 beteiligten Parteien und Wählergruppierungen, sprich dieKandidaten/In, und das Geschehen des Abends ablichten. Gerade bei einem solchen Thema fällt es dann doch schwer, neutral und unvoreingenommen nicht nur die Bilder zu schiessen, sondern auch in der Auslese keine „Partei zu ergreifen“.