Markus Barth: „Sagt wer?“

Soloprogramm im alten Speicher Kito, Vegesack

In seinem stand-up-Programm hinterfragt Markus Barth einfach alles. Vor allem sich selber.
Warum ist Niederländisch seine Lieblingssprache? Lag es an dem Geruch der hübschen Farbe für seine Küchentür ( De mooie kleur voor de keukendeur… ) oder anderem? Ist vielleicht Rindenmulch in der ökologischen Gartengemeinschaft daran Schuld oder gar das Erlebnis auf dem Wertstoffhof?

Mit Augenzwinkern, dem ein oder anderen Zuschauer den Spiegel vorhaltend, streift er durch die Untiefen des täglichen Lebens. Wechselt von der Ernsthaftigkeit der Probleme zur humoristischen Lösung der Selbigen.

Das Publikum ging mit, beteiligte sich auch verbal und trat auch vereinzelt durch ein gluckziges, mit Atemnot verbundenes Lachen, in Erscheinung. Markus Barth bekam sogar ein neues Lieblingswort mit auf den Weg: Vegebüddel. Dass es sich dabei nicht um einen Fege-Beutel handelt, sondern ein Vegesacker Einkaufsbehältnis ist… darüber liessen ihn die Bremen-Norder im Unklaren. Er muss ja nicht alles wissen. Sagt wer?

Veröffentlicht unter People